Demonstration: CAMPUS FÜR ALLE! STADT FÜR ALLE!
Aufruf Philosophicum | Facebook

WANN? 03.04.2014, 18 Uhr
WO? Bockenheimer Warte (FFM)

Frankfurt ist im Umbruch: Flächendeckende Mieterhöhungen und Luxus-Neubauprojekte machen ein Stadtviertel nach dem anderen für immer mehr Menschen unbezahlbar. Ein „Recht auf Stadt“ gilt nur noch als exklusives Gut für Wenige. Zu diesem Ergebnis hat geführt, dass Stadtentwicklung in Frankfurt nicht politisch gestaltet, sondern Marktmechanismen überlassen wird. Dagegen wollen wir demonstrieren. Wir fordern die Stadt auf, ihre politischen Spielräume zu nutzen, um ein vielfältiges urbanes Leben für alle Bewohner*innen Frankfurts zu ermöglichen …

Unterstützer_innen: AG Gallus aus dem Netzwerk Wem gehört die Stadt, AStA der Uni Frankfurt, autonome antifa [f], Förderverein Roma e.V., Initiative Zukunft Bockenheim, Initiative nachbarschaftliches Wohnen, interventionistische Linke Frankfurt, L__rSt*ll*, No Troika, Offenes Haus der Kulturen, Projekt Philosophicum, Turn Left

 

 

Kommt zu den Squatting Days 2014 in Hamburg!
Homepage: http://squattingdays.noblogs.org/

Vom 27. bis 31. August werden wir gemeinsam Hausbesetzungen zum Thema machen. Lasst uns Erfahrungen austauschen, diskutieren, um die Häuser ziehen und Aktionen starten.

Die Gründe für Besetzungen sind zahlreich und unterschiedlich: Um unbezahlbaren und steigenden Mieten etwas entgegenzusetzen, einen drohenden Abriss zu verhindern, aus der Notwendigkeit für neue, selbstverwaltete und unkommerzielle Räume, zum Wohnen, für Atelierräume, Werkstätten, Kulturzentren und vieles, vieles mehr. […]

 

_____________________